#LeaveNoOneBehind

Aufgrund der unmenschlichen Zustände in dem Flüchtlingslager in Moria sind unter anderem Landauer Aktivist*innen seit mehreren Tagen in den Hungerstreik getreten. Wir unterstüzen „Coloured Rain“ in ihrem Anliegen, dass die Regierung bei einer Ausbreitung des Coronaviruses in überfüllten Flüchtlingsheimen nicht einfach nur zusehen darf. Es fehlt vor Ort an Medizin, ausreichend Nahrung und Wasser. Die Rettung von nur 42 Geflüchteten ist nicht genug. Das Recht auf Schutz und ein menschenwürdiges Leben darf nicht an den europäischen Grenzen ausgesetzt werden. Nur eine humane deutsche und europäische Politik kann hier die Lösung sein. Daher fordern wir eine Räumung des Lagers, denn jeder Mensch hat das Recht auf ein Leben in Würde.

Wenn ihr mehr zu „Coloured Rain“ wissen wollt, folgt ihnen auf Instagram (@cxlxured_rain) oder schreibt ihnen eine Mail (coloured.rain@posteo.de). Sie freuen sich über jede Unterstützung.